Drei Tipps, wie Du dauerhaft Deine Ausstrahlung erhöhst

Was haben charismatische Menschen an sich? Oder was machen sie anders? Woran liegt es, dass manche Menschen gerne gesehen und wahrgenommen werden. Als hätten sie eine Aura um sich, die magisch anzieht.

Vielleicht ist Dir dies auch schon so ergangen. Du läufst durch die Straßen und tausende von Menschen gehen an Dir vorbei. Ein belangloses Gesicht nach dem anderen schwindet an Dir vorüber. Doch manchmal taucht dann ein Mensch in Deinem Gesichtsfeld auf, der Interesse in Dir weckt.

Ein Mensch, den Du einfach noch weiter anschauen möchtest. Irgendetwas hat dieser Mensch. Irgendetwas fasziniert Dich an ihm. Doch Du kannst einfach nicht sagen, was genau es ist. Es ist nichts Äußerliches. Es ist einfach seine Ausstrahlung.

Dieser Mensch interessiert. Er macht neugierig.

Und vielleicht denkst Du Dir manchmal, dass Du auch gerne eine solche Neugierde in anderen Menschen wecken möchtest.

Nach meiner Erfahrung haben wir die dafür notwendige Anziehungskraft alle in uns. Vielleicht hattest Du auch schon einen Moment in Deinem Leben, in dem Du total euphorisch warst? In dem Deine Gefühle sich überschlagen haben.

Einen Moment, in dem Du der ganzen Welt Deine Gefühle mitteilen wolltest. Und genau hier liegt der Schlüssel zur Ausstrahlung.

Wir tragen alle dieses Gefühl in uns. Nur haben wir leider gelernt, uns innerlich häufig zu verstecken. Wir wachsen in unserer Gesellschaft häufig damit auf, mit dem Kopf gesteuert durch die Welt zu laufen und unsere wahren Gefühle zu verstecken.

Wenn Du Deine Gefühle versteckst, versteckst Du auch Deine Ausstrahlung.

Dadurch können wir gar nicht strahlen. Denn die Ausstrahlung kommt durch unsere Emotionen. Und wenn Du Deine Gefühle versteckst, versteckst Du auch Deine Ausstrahlung damit.

Menschen, die Ausstrahlung haben, zeigen meinem Empfinden nach zumindest einen Teil Ihrer Gefühle. Sie wollen sie mit der Welt teilen. Sie wollen den Menschen diesen Teil von sich zeigen. Ganz absichtlich.

Ich glaube, wir haben alle diese Ausstrahlung in uns! Viele von uns haben sie leider im Laufe des Lebens mit Ängsten und Blockaden „verdeckt“. Es geht also darum nichts Neues zu erlernen, sondern Altes loszulassen, um den wahren Kern wieder freizulegen.

Wie Du Deine natürliche Anziehungskraft wiedererlangst

1. Finde heraus, was Du wirklich willst

Wir bekommen in unserer Gesellschaft häufig vorgelebt, wie wir zu sein haben oder was wir zu tun haben. Das geschieht im Großen wie im Kleinen. Durch den Einfluss unserer Eltern, Lehrer und unser Umfeld genauso wie durch das gesamte System, in dem wir uns befinden.

„Suche Dir einen sicheren Job, studiere und so weiter und so fort.“ Das wird in unserer Gesellschaft ganz groß geschrieben. Dabei bleibt leider häufig auf der Strecke, welche Talente, Stärken und vor allem Leidenschaft wir wirklich haben.

Menschen mit viel Charisma leben ihr Leben nach Ihren Bedürfnissen. Sie kennen das, was sie wollen. Nicht das, was andere für sie wollen.

Finde auch Du für Dich heraus, was Du gerne machst.

Höre dabei vor allem auf Dein Bauchgefühl. Deine Intuition wird Dir verraten, was Du gut und gerne machst. Wenn Du derzeit an einem Punkt stehst, an dem Du einfach nicht weißt, was Du gerne machen wollen würdest, dann ist es Deine Aufgabe, genau das herauszufinden.

Probiere dafür möglichst viel aus. Fang am besten jetzt damit an etwas auszuprobieren, was Du schon immer machen wolltest oder überlege Dir etwas, was Du einfach mal testen kannst.

Gehe zum Yoga, zum Buchclub, mache einen Fotokurs, reise nach Vietnam oder mache einen Fallschirmsprung. Finde für Dich etwas, was Dich reizt. Und tue es. Mach jetzt den ersten Schritt und informiere Dich. Finde im Internet nach passenden Möglichkeiten und lege los. Verpflichte Dich am besten direkt nach dem Lesen dieses Artikels dazu eine neue Sache direkt anzugehen.

Je mehr Erfahrung Du in unterschiedlichen Bereichen sammeln wirst, desto klarer wirst Du Dir darüber, was Du wirklich willst und was Dir Spaß macht. Das ist bei allen Menschen ein langer Weg, aber es gibt fast nichts schöneres, als diesen Weg zu bestreiten.

Lebe, was Du willst

Zu meinen Coachings kommen häufig Menschen, die ein Gespür dafür haben, was Sie wollen, es aber einfach nicht in die Tat umsetzen. Häufig trauen sie sich einfach nicht, ihren sicheren Hafen zu verlassen und in neue Regionen aufzubrechen. Dadurch machen sie nie den notwendigen Schritt, um endlich das zu tun, was sie wirklich glücklich macht.

Wenn Du eine Ahnung hast, was Dich interessiert, wenn da ein Gefühl oder Gedanke immer wieder auftaucht, dann lerne, diesem Gefühl oder Gedanken zu folgen.

Setze in die Tat um, was Du wirklich willst. Mache jetzt den ersten Schritt. Fang einfach an!

Erweitere ständig Deine Komfortzone

Anknüpfend an die ersten beiden Punkte ist dieser Punkt sehr entscheidend, um Deine Ausstrahlung nachhaltig zu erhöhen.

Wir alle haben unsere Komfortzone. Eine Zone, in der wir uns wohl fühlen und keine Energie aufbringen müssen. Charismatische Menschen verlassen regelmäßig diese Zone und erweitern sie somit. Sie gehen oft an ihre Grenzen um diese zu überwinden.

Angst oder Unsicherheit sind häufig Zeichen dafür, dass Du Dich an der Grenze Deiner Komfortzone befindest. Wenn Du zum Beispiel vor einer Gruppe von Menschen reden sollst und sich ein unangenehmes Gefühl breit macht, dann bist Du am Rand Deiner Komfortzone. Wenn Du dann trotz dieses Gefühls sprichst, dann löst sich danach dieses Gefühl auf und ein wohltuendes, euphorisches Gefühl macht sich breit. Du hast in diesem Moment Deine Komfortzone erweitert. Wenn das nun immer wieder tust. Dann wird es irgendwann vollkommen normal für Dich sein, vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen. Deine Komfortzone ist dementsprechend groß geworden.

Und mit dem Wachsen Deiner Komfortzone erweitert sich auch Deine Ausstrahlung. Du löst viele Ängste und Blockaden damit auf und legst Deinen inneren Kern frei. Du zeigst Dich und Deine Emotionen gerne.

Wichtig dabei zu beachten ist allerdings, dass Du nicht einseitig vorgehst. Ich rate Dir, Dich in vielen Bereichen weiterzuentwickeln. Rede vor Menschen. Gehe dafür zum Beispiel zu dem Toastmasters. Lerne aber auch Deinen Körper und Deine Gefühlswelt kennen. Dazu empfehle ich Dir Yoga, autogenes Training oder Meditation zu machen. Denn auch Dein Körper und Deine Gefühle sind Teil von Dir und Du solltest Sie kennenlernen.

Fang auch damit jetzt an. Such Dir eine konkrete Aufgabe, die außerhalb Deiner Komfortzone liegt. Und dann mach dies regelmäßig. Mache es Dir zur Gewohnheit, Deine Komfortzone zu verlassen, und Du wirst sehen und spüren, dass Du immer weniger Ängste antreffen wirst und Dich in viel mehr Situationen wohl fühlen wirst.

 

Halte Dich an die drei Punkte und Du wirst Deine Ausstrahlung deutlich erhöhen. Du wirst Dich selbst besser kennen lernen und wirst Deinen Mitmenschen gerne Deine Gefühlswelt zeigen. Mache dies kontinuierlich und regelmäßig und lebe Dein Leben so, wie Du es möchtest.

Fang jetzt sofort damit an und mache den ersten Schritt!

5 Kommentare

  • Sehr schöner Beitrag von Stephan. Und ja, wir haben alle dies Ausstrahlung in uns. Wir müssen uns einfach mal wieder mehr zurück erinnern oder uns Kinder anschauen, mit welcher Freude die Spaß am Leben haben und das dementsprechend auch ausstrahlen. Das nenne ich Charisma.

    Gruß

    Matthias

  • Sehr schade finde ich, dass es auf all diese hervorragenden Hinweise und Kapitel so wenig Resonanz gibt. – Vielleicht liegt es daran, dass zu viele Menschen zu gering angesetzte, zu kleine Ziele haben, wofür es sich wohl nicht lohnt, dafür sich ‚in Gang‘ zu bringen. Dabei hat doch wohl jeder Mensch noch Wünsche und Träume, wofür es sich lohnt, ‚mal einige Monate richtig auf die Tube zu drücken . oder?
    Ich werde dieses Portal auf meiner Webseite http://www.brillant-leben.de meinen Nutzern empfehlen.
    Ihnen weiterhin viel Erfolg.

  • Super viele dank

  • Hallo Stephan,
    vielen Dank für diesen spannenden Beitrag zum Thema Charisma. Sehr gerne würde ich noch eine Ergänzung anfügen. Ja, sich seiner eigenen Ziele bewußt zu werden, ist der erste richtige Schritt. Ich glaube allerdings, dass auch Empathie und Taktgefühl wichtig sind, um wirklich charismatische Ausstrahlung zu haben. Also nicht nur von sich selbst reden, sondern anderen zuhören und Respekt zeigen.
    Mit herzlichen Grüßen,
    Tim Cortinovis

Was ist Deine Meinung?

*erforderlich, E-Mail wird nicht veröffentlicht.