Nutzungsbedingungen für Online-Kurse von BeYourBest

1. Geltungsbereich

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen BeYourBest (nachfolgend „wir“, „uns“) und Dir gelten ausschließlich die nachfolgenden Nutzungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.
(2) Mit der Bestellung erklärst Du Dich mit der Geltung dieser Nutzungsbedingungen einverstanden.

2. Vertragsschluss, Verfügbarkeit von Kursen

(1) Bestellungen können nur über unsere Webseite erfolgen. Deine Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Vertrags dar. Wenn Du bei uns eine Bestellung machst, schicken wir Dir eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Deine Bestellung bei uns eingegangen ist.
(2) Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir mit einer zweiten E-Mail die Zugangsdaten zu dem bestellten Kurs an Dich versenden.

3. Geld-zurück-Garantie

Zusätzlich zu dem unten beschriebenen gesetzlichen Widerrufsrecht geben wir Dir eine 30-tägige 100% Geld-zurück-Garantie. Wenn Du mit unserem Kurs nicht zufrieden bist, schicke uns einfach innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss eine E-Mail, ohne Begründung, und wir erstatten Dir den vollen von Dir gezahlten Kaufpreis zurück. Diese Garantie schränkt Deine gesetzlichen Gewährleistungsrechte nicht ein.

4. Gesetzliches Widerrufsrecht

Wenn Du Verbraucher bist, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht Dir folgendes Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns (Sven-Alexander v. Normann, Zikadenweg 16c, 22043 Hamburg, E-Mail: sven-alexander@beyourbest.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Widerrufsfolgen

Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Hast Du verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hast Du uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück.)
– An
Sven-Alexander v. Normann
Zikadenweg 16c
22043 Hamburg
E-Mail: sven_alexander@beyourbest.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

___________
(*) Unzutreffendes streichen.

5. Preise

(1) Der auf der Website angezeigte Preis eines Kurses versteht sich inklusive Mehrwertsteuer, aber exklusive ggf. anfallender Versandkosten oder Bank- und Kreditkartengebühren (sofern nichts anderes angegeben ist).
(2) Der auf der Bestellbestätigung angegebene Preis ist der endgültige Preis unter Einbezug aller zutreffenden Steuern (inklusive Mehrwertsteuer). Dieser Preis beinhaltet den Preis des Kurses sowie etwaige Versand- und Lieferkosten, Bankgebühren oder Gebühren, die bei Zahlung mit einer Kreditkarte fällig werden.

6. Bezahlung

(1) Die Kursgebühr für die Teilnahme an einem Kurs ist jeweils im Voraus zu leisten.
(2) Du kannst die Kursgebühr per PayPal zahlen. Bei der Bestellung über gelten für die Zahlungsabwicklung zusätzlich die Bedingungen von PayPal.

7. Zugang zu den Kursen und Deine Pflichten

(1) Der Zugang zu den Kursen erfolgt in der Regel passwortgeschützt unter Verwendung Deiner Zugangsdaten. Die Zugangsdaten sind nur für einen Nutzer gültig.
(2) Du bist verpflichtet, die Zugangsdaten und die Passwörter geheim zu halten so¬wie die unberechtigte Nutzung der Kurse durch Dritte zu verhindern. Bei Missbrauch sind wir berechtigt, den Zugang zu den Kursen umgehend zu sperren. Du haftest für einen von Dir zu vertretenden Missbrauch.
(3) Du bist dafür verantwortlich, bei Dir die technischen Voraussetzungen für den Zugang zu den Kursen zu schaffen, insbesondere hinsichtlich der eingesetzten Hardware und Betriebssystemsoftware, der Verbindung zum Internet einschließlich der Sicherstellung der Verbindungsgeschwindigkeit, der aktuellen Browsersoftware und der Akzeptanz der vom Server des Anbieters übermittelten Cookies und trägst insoweit sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Erfüllung dieser Voraussetzungen. Wir werden Dich auf Anfrage über den jeweils einzusetzenden Browser informieren.

8. Nutzungsrechte, Nutzungszeitraum, Folgen von Nutzungsrechtsmissbrauch

(1) Du erhältst im Rahmen des Nutzungsvertrages sowie der nachfolgenden Bestimmungen ein einfaches, auf die Dauer des Nutzungsvertrages befristetes, auf Dritte nicht übertragbare Recht zur Teilnahme an dem bestellten Kurs.
(2) Die Teilnahme ist auf Dich beschränkt. Die abgerufenen Dokumente dürfen von Dir nur für den eigenen Gebrauch während der Nutzungszeit verwendet werden.
(3) Jede gewerbliche oder nicht-gewerbliche Weitergabe, insbesondere das Verkaufen, Vermieten, Verpachten oder Verleihen von Kursen, deren Inhalte oder Dokumente ist unzulässig.
(4) Es ist insbesondere nicht zulässig, zur Fremdnutzung durch unberechtigte Dritte Elemente der zu den Kursen gehörigen Inhalte zu sammeln, zu vervielfältigen oder auf weitere Datenträger zu kopieren.
(5) Die Nutzung ist regelmäßig auf einen Zeitraum von 1 Jahr ab Vertragsbeginn begrenzt, soweit nicht in der Leistungsbeschreibung eine abweichende Dauer festgelegt ist. Wir sind berechtigt, technische Maßnahmen zu treffen, durch die eine Nutzung über den vertraglich zulässigen Umfang hinaus verhindert wird, insbesondere entsprechende Zugangssperren zu installieren.
(6) Du bist nicht berechtigt, Vorrichtungen, Programme oder sonstige Mittel einzusetzen, die dazu dienen, diese technischen Maßnahmen zu umgehen oder zu überwinden. Wenn Du hiergegen verstößt, sind wir berechtigt, den Zugang zu Kursen sofort zu sperren. Weitere Rechte und An-sprüche unsererseits, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz, bleiben unberührt.
(7) Vom Nutzungsvertrag nicht erfasst, d.h. nicht ausgeschlossen, ist das gesetzliche Recht zur Anfertigung eines Vervielfältigungsstücks gemäß § 53 UrhG.

9. Gewährleistung, Garantien und Zusicherungen

(1) Du hast uns auftretende Mängel, Störungen oder Schäden unverzüg¬lich in Schriftform anzuzeigen.
(2) Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass die Benutzung der Kurse nicht in Schutzrechte oder Urheberrechte Dritter eingreift oder keine Schäden bei Dritten herbeiführt. Uns sind bislang keine solchen Rechte bekannt.
(3) Wir übernehmen keine Haftung dafür, dass die Kurse für die Deine Zwecke geeignet sind.
(4) Dein Recht, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen nach Maßgabe der Bestimmungen in nachstehender Ziffer 10 Schadensersatz zu verlangen, bleibt unberührt.

10. Haftungsbeschränkung

(1) Bei allen Kursen bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte. Die Abtretung Deiner Gewährleistungsansprüche ist ausgeschlossen.
(2) Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Wir haften insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder eine Schädigung von Leben, Körper oder Gesundheit einer Person eintritt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn Du gesetzlich geregelte Ansprüche geltend machst.
(3) Sofern wir fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht („Kardinalpflicht“) verletzt, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Du regelmäßig vertraust, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
(4) Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehil¬fen.

11. Beendigung von Verträgen

(1) Der vereinbarte Kurs hat eine feste Laufzeit gemäß Ziffer 8.5 dieser Bedingungen.
(2) Das Recht jeder Partei zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
(3) Bei Beendigung des Vertrags sind wir berechtigt, sofort Deinen Zugang zu dem jeweiligen Kurs zu sperren.
(4) Eine Kündigung bedarf der schriftlichen Form.

12. Rechtswahl, Gerichtsstand, Nebenabreden, Schriftform

(1) Für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Für Kaufleute oder Personen ohne ständigen Wohnsitz in Deutschland ist der Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag Berlin.
(3) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
(4) Ergänzende oder abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Vom Schriftformerfordernis kann nur durch schriftliche Vereinbarung abgesehen werden.
(5) Diese Nutzungsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Klauseln in ihren übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Klauseln treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

13. Weitere Informationen

(1) Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 hat die EU Kommission für Verbraucher eine Plattform zur außergerichtlichen Streitschlichtung geschaffen, die unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar ist.
(2) Gemäß § 36 VSBG informieren wir Sie darüber, dass wir uns nicht zur Teilnahme an alternativen Streitbeilegungsverfahren im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes verpflichtet haben.

BeYourBest – Sven-Alexander v. Normann, Zikadenweg 16c, 22043 Hamburg

Stand: 18.04.2017