Dein natürlicher Zustand

Das Wort Gesundheit wird oft mit negativen Assoziationen verbunden. Wenn Du jetzt spontan fünf Begriffe nennen müsstest, die Du mit Gesundheit verbindest, wären folgende wahrscheinlich auch dabei: Krankheit, Diät oder Arzt. Dabei ist ein gesunder Körper der natürliche Zustand.

Überlege Dir mal, wie viele verschiedene Dinge Dein Körper jeden Tag unbewusst vollbringt, um Dir möglichst viel Kraft und Energie zu verleihen. Dein Herz schlägt etwa 100.000 Mal am Tag und Du atmest ca. 23.000 Mal ein und aus. 100 Billion Zellen (eine unvorstellbare Zahl) dienen ausschließlich der Erhaltung eines einzigen Lebens: Deinem!

Dein Körper weiß genau, was er tun muss, um gesund zu sein. Eine Schnittwunde zum Beispiel heilt von selbst. Du kannst Deinem Körper nicht „befehlen“, an dieser verletzten Stelle eine Kruste zu bilden und anschließend das zerstörte Gewebe wieder aufzubauen. Deine Zellen heilen und säubern Deinen Körper, ohne dass Du bewusst etwas tun müsstest.

Gesund bleiben

Jeder Mensch verfügt über ein solches inneres „Gesundheitssystem“, das den Körper gesund hält, ihn vor äußeren Einflüssen schützt und für ein allgemeines Wohlbefinden sorgt. Die meisten Menschen betrachten es als selbstverständlich, dass der Körper diese Eigenschaften hat, tun aber nichts, um sie zu erhalten.

Dabei darfst Du aber nicht vergessen, dass Du dieses einzigartige System auch leicht stören kannst. Denn damit Dein Körper optimal funktionieren kann, benötigt er vor allem auch die richtigen „Materialien“.

Selbst der beste Architekt kann aus Schlamm und Stöcken keinen Wolkenkratzer bauen.

Wenn diese Bedingungen nicht gegeben sind, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass Dein Körper mit Bakterien oder Viren nicht klar kommt und sich Krankheitssymptome zeigen.

Gesundheit ist aber nicht nur das Fehlen von Schmerzen oder Krankheiten, sondern zusätzlich auch körperliche Fitness und Energie. Die Artikel in dieser Kategorie konzentrieren sich deshalb vor allem darauf, die Gesundheit zu fördern statt Krankheiten zu behandeln. Denn ein vollkommen gesunder Körper ist den meisten negativen Einflüssen alleine gewachsen, ohne dass es zusätzlicher Medikamente bedarf.

Nimm insbesondere Schmerzen als ein Warnsignal Deines Körpers, das etwas nicht stimmt. Statt ihn mit Medikamenten zu unterdrücken, versuche lieber zu schauen, ob Du Dein Gesundheitssystem irgendwo störst (rauchen, kein Sport, schlechte Ernährung, zu viel Stress, keine Erholung…). Denn ein gesunder Körper ist Dein natürlicher Zustand!

3 Kommentare

  • […] Auslegung, wird aber im Westen häufig fälschlicherweise als "echter" Buddhismus begriffen.Der tibetische Lamaismus ist im Grunde gleichbedeutend mit dem Diamant-Fahrzeug. Lama bedeutet "Höh…ng, wird aber im Westen häufig fälschlicherweise als "echter" Buddhismus begriffen. WordPress […]

  • Klasse Artikel! Spricht mir total aus dem Herzen.
    Ich setze dies auf der Körperebene mit Hilfe der Haltungs- und Bewegungslehre ISMAKOGIE aus Wien um, an mir selbst und als Ismakogie-Lehrerin. Die Erkenntnisse der aktuellen Hirnforschung sind dabei äußerst hilfreich.
    Bei der o.g. Methode bekommt der Körper die Wahl, die für sich optimalen Muster zu nutzen und somit naturgemäß zu agieren mit Leichtigkeit und verschleißvermeidend.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Sabine Gutknecht

  • Klasse Beitrag! Wie heißt ´s immer so schön: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Des trifft auch auf den Körper voll und ganz zu.

Was ist Deine Meinung?

*erforderlich, E-Mail wird nicht veröffentlicht.