Klarheit gewinnen

Wer sich nicht im Klaren darüber ist, wo er hin möchte, irrt ziellos durch die Gegend. Das Setzen von Zielen ist ein erster Schritt, reicht jedoch nicht aus. Denn es ist wichtig, dass Du die Ziele in aller Klarheit aufschreibst und am besten jeden Tag an ihnen arbeitest.

Wer den Hafen nicht kennt, für den ist kein Wind günstig. Seneca

Aber was bedeutet Klarheit eigentlich genau? Vollkommene Klarheit über Ziele bedeutet, genau zu wissen, welche Ergebnisse Du wann erreichen willst. Diese absolute Genauigkeit ist extrem wichtig. Für Dich geht es dann nur noch um das „Wie“ und nicht mehr um das „Ob“. Ohne eine ganz klare Vorstellung Deiner Ziele bist Du wie ein Schiff, das nicht weiß, welchen Hafen es an steuern muss.

Mehr Klarheit, Ziele erreichen

Foto: WDG Photo / Bigstock.com

Klare Entscheidungen entstehen nicht aus Passivität heraus. Auf etwas zu warten, das Dir den Weg weist, oder zu hoffen, dass Dir das perfekte Leben in die Arme fällt, wird nicht funktionieren. Du musst Dir aktiv Klarheit über die Schlüsselfragen in Deinem Leben verschaffen. Hier sind ein paar Fragen, mit deren Beantwortung Du mehr Klarheit gewinnen kannst.

  • Wenn Dein Leben perfekt wäre, wie würde es aussehen?
  • Welche Ziele musst Du erreichen, um Deine ideale Zukunftsvorstellung Wirklichkeit werden zu lassen?
  • Welche Gewohnheiten musst Du ändern, abschaffen oder neu entwickeln?
  • Was kannst Du täglich tun, um Deinen Zielen immer ein Stück näher zu kommen?

Genaues Planen und Prioritäten setzen spart viel Zeit und sorgt gleichzeitig dafür, dass Du Dich nur auf das Wesentliche konzentrieren kannst. Du kannst also auf direktem Weg den Hafen ansteuern. Der Vorteil dabei ist, dass Du auch nur an den wirklich wichtigen Dingen arbeitest und Nebensächlichkeiten Dich nicht mehr ablenken. Gleichzeitig ist der direkte Weg zum Ziel auch der kürzeste, so dass Du Ziele viel schneller erreichen kannst.

Wenn einer einen wirklich klaren Gedanken hat, kann er ihn auch darstellen.
Michel de Montaigne

Nimm Dir jetzt ein bisschen Zeit und überlege Dir einmal, wie Dein Leben in 6 Monaten oder in einem Jahr aussehen soll. Schreibe möglichst detailliert für alle Bereiche Deines Lebens eine farbenfrohe Beschreibung Deiner Zukunft nieder. Je genauer Du Deine „Vision“ aufschreibst, desto eher wirst Du sie auch erreichen.

Sich klare Ziele zu setzen, kann auch einen gewissen Druck ausüben. Aber wenn Du Dir immer allen Optionen offen hältst, wird Dich der Wind nie an den Hafen bringen. Klare Entscheidungen bringen Dich jedes Mal ein Stück weiter nach vorne.

Zum Abschluss jedoch noch ein kleiner Hinweis: Auch wenn Dir eine genaue Vorstellung Deiner Ziele weiterhelfen wird, darfst Du nicht erwarten, dass alles glatt läuft. Überraschende Wendungen sind Teil des Lebens und wir müssen mit Ihnen klar kommen, egal ob sie positiv oder negativ sind. Deine Pläne sollten also nicht in Stein gemeißelt sein, sondern eine gewisse Flexibilität mitbringen, die es Dir erlaubt, auch bei Rückschlägen wieder auf Kurs zu kommen.

2 Kommentare

Was ist Deine Meinung?

*erforderlich, E-Mail wird nicht veröffentlicht.