Vollkommene Erholung

Neben der richtigen Ernährung und regelmäßigem Sport ist vollkommene Erholung der dritte Eckpunkt eines gesunden Körpers. In unserer hektischen Welt haben wir verlernt, einfach mal zur Ruhe zu kommen. Das liegt vor allem an der ständigen Erreichbarkeit (Email, Mobiltelefon etc.) und den hohen Anforderungen im Job. Folgerichtig hat die WHO Stress als eine der größten Gesundheitsgefahren dieses Jahrhunderts erklärt.

Schon vor etwas längerer Zeit wurde in der Zeitung „Die Welt“ eine Umfrage veröffentlicht, nach der drei Viertel aller Führungskräfte im Urlaub die anfallenden Geschäfte per Mail oder Telefon regeln und somit nie zur Ruhe kommen. (Urlaub? Brauch ich nicht!)

Stress an sich ist nicht so schlecht. Er hilft Dir, über Dich hinaus zu wachsen hinauswachsen. Gefährlich wird es allerdings, wenn Stress zum Dauerzustand wird. Der Körper stellt sich dann auf dieses hohe Leistungsniveau ein und bricht irgendwann unter dieser Last zusammen. Folgendes klassisches Beispiel zeigt, wie schon ein wenig Stress schlechte Auswirkungen auf Deinen Körper hat.

Es ist morgens. Du bist angespannt, mit den Gedanken schon bei der Arbeit. Die allgemeine Hektik unterdrückt Dein Hungergefühl, so dass Du höchstens einen Kaffee trinkst. An ein richtiges Frühstück ist nicht zu denken.

Also begibst Du Dich zur Arbeit, ohne Dich mit ausreichend Energie versorgt zu haben. Am Schreibtisch überkommt Dich aber bald eine Heißhungerattacke und Deine Leistungsfähigkeit nimmt rapide ab. Während Du weiter arbeitest, isst Du ein paar Kekse oder Schokolade und trinkst einen weiteren Kaffee.

Kurzzeitig verspürst Du wieder ein wenig Energie, die dann aber wieder genauso schnell verschwindet. Deine Leistung fällt abermals ab und Dein Körper wird über seine Grenzen belastet, weil Du ihn nicht richtig versorgt hast.

Sicherlich ist Dein Körper in der Lage, eine solche Lebensweise für ein paar Tage auszuhalten. Auf Dauer leidet aber der ganze Organismus. Du musst Dir zum Essen Zeit nehmen. Nicht umsonst sagen wir Mittagspause.

Erholungsrituale

Ein bisschen bewusster und ruhiger zu essen, ist natürlich nur der Anfang. Denn nach jeder anstrengenden Konzentrationsphase benötigt der Körper dringend eine Erholung. Ideal ist eine kurze Pause etwa alle 2 Stunden für 15-30 Minuten. Was Dich am besten entspannt, weißt Du selbst am besten. Gehst Du gerne eine Runde durch einen Park? Schließt Du gerne die Augen und atmest tief durch? Oder erfrischen Dich Stretching und Yoga?

Wichtig ist vor allem, dass Du Deine Pause nicht am Schreibtisch machst. Mache einen Tapetenwechsel, um auf andere Gedanken zu kommen. Außerdem ist es dann auch nicht so verlockend, doch noch mal das Emailpostfach zu öffnen.

Am besten überlegst Du Dir 5 verschiedene Dinge, die Dich wieder mit neuer Energie beleben. Schreib sie Dir auf einen Zettel und wähle dann alle 2 Stunden eine dieser Entspannungspausen nach Lust und Laune aus.

Schlaf

Die wichtigste Erholungsphase ist der tägliche Schlaf. Schon ein wenig Schlafdefizit hat große Auswirkungen auf Konzentrationsfähigkeit, Herz-Kreislauf-System und Deine Stimmung. Wie viel Schlaf Du benötigst, hängt natürlich von vielen Faktoren ab (Alter, Geschlecht, Veranlagung), aber in der Regel sind 7-8 Stunden pro Nacht optimal.

Neben der Dauer ist natürlich auch die Qualität des Schlafs sehr wichtig. Gerade wenn Dein Schlaf häufig unruhig und gestört ist, solltest Du folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Hast Du ein angenehmes Bett und eine gute Matratze/Lattenrost?
  • Ist Dein Schlafzimmer dunkel und geräuscharm?
  • Gehst Du regelmäßig zur gleichen Zeit ins Bett?
  • Hat Dein Schlafzimmer Raumtemperatur?
  • Widmest Du die letzten zwei Stunden vor dem Schlafen vor allem der Entspannung?

Nimm einen gesunden und erholsamen Schlaf sehr ernst. Gerade die tiefen Schlafphasen helfen Deinem Körper neue Kraft zu sammeln, zu wachsen und gesund zu bleiben. Wenn Du Dir dann auch noch bei Deinen Mahlzeiten Zeit lässt und tägliche Erholungsrituale in Deinen Tag einbaust, ist Stress für Dich nur noch eine Quelle des Wachstums.

PS Lies zu diesem Thema unbedingt auch Strategien gegen Stress und Besser leben mit einem Mittagsschlaf.

2 Kommentare

  • Es tut doch immer wieder wirklich gut, wenn man sich Zeit nimmt, hier was zu lesen und die Tipps dann auch ernst nimmt!
    Und jetzt geh ich vom Computer weg!!:-)

    Danke!!!!

  • Wieder mal ein top Beitrag.

    Richtige Ernährung, regelmäßig Sport und vollkommene Erholung.

    Das habe ich früher nie beherzigt. Entweder war es die Ernährung, die schlecht lief oder ich habe mich wenig bewege oder ich habe mich nicht vollkommen erholt.

    Doch nach und nach hat es dann immer besser geklappt. Mit den richtigen Strategien bzw. Ritualen kann man vieles im Leben schaffen.

    Danke für den Beitrag.

    Gruß, Michel Plaga

Was ist Deine Meinung?

*erforderlich, E-Mail wird nicht veröffentlicht.